Schlaglichter der Digitalisierung: Virtureale(r) Körper - Arbeit - Alltag : Ein Vorstoß zum Kern der Digitalisierung aus einer techniksoziologisch-relationalen Perspektive : Working Paper des Lehrstuhls für Technik- und Organisationssoziologie

Aachen / Lehrstuhl für Technik- und Organisationssoziologie, Institut für Soziologie, RWTH Aachen (2017) [Bericht]

Seite(n): 33 Seiten

Kurzfassung

Der Beitrag betrachtet aus techniksoziologischer Perspektive das Phänomen der Digitalisierung, die dabei als voranschreitende Datafizierung der sozialen Wirklichkeiten entlang datentechnologischer Prozesse gefasst wird. Die Betrachtung von Produktion, Strukturierung, Distribution, Visualisierung und Steuerung als diese fünf datentechnologischen Phasen ermöglicht, dezidiert aufzuschließen, wie die technischen Prozesse in der Sphäre des Digitalen geartet sind - im Hinblick darauf, wie sie von sozialen Prozessen ‚gespeist‘ sind und in soziale Prozesse einfließen. Zur Veranschaulichung wird auf Forschungsarbeiten zur tiefen Hirnstimulation, zu soziotechnischen Assistenzsystemen in industriellen Produktionssystemen sowie auf Arbeiten zu den Themen Smart Home/Smart Grids und Cloud-Computing zurückgegriffen, die aktuell am Lehrstuhl für Technik- und Organisationssoziologie (STO) der RWTH Aachen University betrieben werden.

Autorinnen und Autoren

Ausgewählte Autorinnen und Autoren

Häußling, Roger
Eggert, Michael
Kerpen, Daniel
Lemm, Jacqueline
Strüver, Niklas

Weitere Autorinnen und Autoren

Ziesen, Nenja Katharina

Identifikationsnummern

  • REPORT NUMBER: RWTH-2017-06217