Das Studienangebot

 

Bachelor Gesellschaftswissenschaften

Foto der Exkursion im Rahmen des Praxisseminars Urheberrecht: Institut für Soziologie Exkursion im Rahmen des Praxisseminars "Zum Berufsfeld FotografIn/KunstfotografIn und der Vernetzung der Museen/Fotografie-Landschaft"

Im Bachelor Gesellschaftswissenschaften bietet unser Lehrstuhl ab dem 3. Fachsemester spezielle Lehrveranstaltungen im Bereich der Technik- und Organisationssoziologie an.

Feste Bestandteile des Lehrangebots sind Vorlesungen von Herrn Prof. Dr. Häußling zur Techniksoziologie und zur Organisationssoziologie, die Einblicke in die grundlegenden Begriffe als auch aktuelle Forschungszweige der Technik- und Organisationssoziologie bieten.

In verschiedenen Praxisseminaren zu aktuellen Themenstellungen werden Methoden erlernt, die dann auf Praxisbeispiele angewendet werden. Ein Beispiel hierfür ist das Seminar "Zum Berufsfeld FotografIn/KunstfotografIn und zu der Vernetzung der Museen/Fotografie-Landschaft", in dem Methoden der qualitativen und der quantitativen Forschung von Studierenden im Feld erprobt werden können.

Im Seminar "Soziologische Methoden der Akzeptanzforschung" wird die konkrete Frage verfolgt, wie Akzeptanz hinsichtlich der Einführung von zum Beispiel neuen soziotechnischen Systemen in Organisationen messbar ist und welche soziologischen Methoden sich hierfür anbieten.

 

Masterstudiengang Soziologie

Der Masterstudiengang Soziologie an der RWTH besitzt einen techniksoziologischen Schwerpunkt. Darüber hinaus vermittelt er vertiefte Kenntnisse in den beiden grundlegenden Kompetenzbereichen „Soziologische Theorien“ und „Methoden der empirischen Sozialforschung“. Auf dieser Grundlage lernen die Studierenden, den dynamischen Zusammenhang von Technik und Gesellschaft methodisch kontrolliert zu erfassen und theoretisch zu reflektieren.

In praxisorientierten Seminaren erhalten Master-Studierende die Gelegenheit, an aktuellen Forschungsprojekten des Lehrstuhls mit zu wirken und Unternehmen als potentielle spätere Arbeitgebende kennen zu lernen.

Im Master-Seminar "Kommunikationsnetzwerke durch Digitalisierung in Organisationen" analysieren die Studierenden zum Beispiel das interne Kommunikationsnetzwerk eines mittelständischen Unternehmens und leiten Handlungsempfehlungen ab. Hierzu ist ein enger Austausch mit der Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen und den Mitarbeiter des Unternehmens nötig.

Aus diesen ersten Kontakten mit Unternehmen können sich weiterführende, praxisorientierte Themen für Masterarbeiten ergeben, die oft Türöffner für die Berufswelt sind.