3. Studienjahr

 

Schwerpunktsetzung

  1. Den Studierenden bietet sich hier die Möglichkeit einer Schwerpunktsetzung mit der Wahl eines Haupt- und eines Nebenfaches. Als Hauptfächer können die Studierenden zwischen den Fächern der Fachgruppe (Soziologie, Geschichtswissenschaft, Politische Wissenschaft, Theologie/Religionswissenschaften, Philosophie) wählen. Als Nebenfach kann zusätzlich zu diesen vier Fächern das Fach Philosophie im Rahmen des Lehrstuhls „Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie“ gewählt werden. Die Schwerpunktsetzung sieht vor, dass Studierende in ihrem Hauptfach zwei Module und in ihrem Nebenfach ein Modul absolvieren. Jedes Hauptfach bietet zwei Schwerpunktmodule an. Sollte nur eines der beiden Schwerpunktmodule gewählt werden, dann wird dieses Fach automatisch zum Nebenfach. Eine Besonderheit existiert bei der Geschichtswissenschaft, die speziell zwei Hauptfachmodule und ein separates Nebenfachmodul anbieten. Hier erfolgt eine entsprechende Beratung der Studierenden durch die Fachstudienberatung. Durch die Schwerpunktsetzung erhalten die Studierenden die Möglichkeit einer fachbezogenen Profilierung, die sie für das weitere Studium interdisziplinär ausstattet und zugleich disziplinär stärkt, sodass auch ein einfacher Übergang in einen disziplinären Master an anderen Standorten möglich sein sollte. Die einzelnen Schwerpunktsetzungen bieten den Studierenden die Möglichkeit eines weiteren Masterstudiums innerhalb der Fachgruppe (im Rahmen der Masterstudiengänge „Soziologie“, „Politikwissenschaft“, „Geschichte als Wissenskultur“, „Theologie und Globale Entwicklung“ und Governance of Technology and Innovation (GovTec)).
  2. Im Rahmen des 3. Studienjahres wird außerdem ein Modul „Forschungsfragen“ angeboten, das zur Vorbereitung und Begleitung der Bachelorarbeit dient.