Hilfsnavigation

IFS Logo

Zielgruppennavigation

Weitere Informationen
  • Ausschreibungen für Bachelor-und Masterarbeiten im Bereich empirische Sozialforschung!
  • Veranstaltungshinweise und Fördermöglichkeiten  für Studierende und Promovenden im Bereich empirische Sozialforschung!
Aktuelles

Was gibt es Neues auf unseren Seiten?

  • Innerhalb unseres LFG haben sich zu Beginn des Sommersemesters 2013 einige Raumänderungen ergeben. Das Sekretariat befindet sich nun im Raum U105, das Büro von Prof. Hill in U106. Dr. Manfred Romich ist in Raum 011, das Projekt-Team AGIPEB in die Räume 009 und 010 umgezogen.
  • Seit April 2012 untersucht das Projekt AGIPEB die Analyse von geplanten Institutionalisierungsprozessen in Paarbeziehungen unter dem Einfluss prekärer Beschäftigungsverhältnisse und flexibler Arbeitsmärkte. Nähere Informationen finden sie hier.

Inhalt

Methoden der empirischen Sozialforschung


 

Herzlich Willkommen auf den Webseiten des Lehr- und Forschungsgebietes mit dem Schwerpunkt


- Methoden der empirischen Sozialforschung -

 

 

Die Soziologie ist eine empirisch fundierte Wissenschaft, d.h. die von ihr entwickelten Hypothesen und Theorien müssen sich an der Realität bewähren oder daran scheitern. Dies impliziert, dass zu der theoretischen Arbeit immer auch die empirische Forschungsarbeit tritt, deren Vermittlung Gegenstand unseres Lehrgebietes ist.

Unsere Vorlesungen und Seminare zielen auf das Erlernen der zentralen Techniken der empirischen Sozialforschung und deren wissenschaftstheoretischer Fundierung ab. Die angebotenen Veranstaltungen vermitteln das methodische Rüstzeug, das zur fachkundigen Beurteilung von Forschungsergebnissen und zur selbständigen Planung, Durchführung, Analyse und Interpretation von empirischen Forschungsvorhaben unbedingt notwendig ist. Dabei finden sowohl quantitative als auch qualitative Forschungsstrategien in den Lehrveranstaltungen Berücksichtigung.

Ziel des Studiums im Methodenschwerpunkt ist es, wissenschaftliche Kompetenzen und Fertigkeiten zu vermitteln, die auch in einer allgemein eher schwierigen Arbeitsmarktsituation den Einstieg in eine berufliche Tätigkeit als Sozialwissenschaftler/in begünstigen. Qualifizierte Kenntnisse in der Datenerhebung und Datenanalyse werden sowohl von der universitären als auch der außeruniversitären Forschung intensiv nachgefragt.

Neben dem methodischen Schwerpunkt liegt der besondere inhaltliche Fokus unseres Lehrgebietes auf den Bereichen Familien-, Partnerschafts- und Minoritätensoziologie. Dies manifestiert sich sowohl in unseren Forschungsvorhaben und Projekten, als auch in den angebotenen Lehrveranstaltungen.

 

 


Abschlußinformationen